Fr

01

Jul

2016

Astronomische Momente 2016 - Juli

Hantelnebel (Messier 27 oder NGC 6853) - Dieser "planetarische" Nebel wurde 1764 von Messier entdeckt. Die Gashüllen, die der Zentralstern gegen Ende  seiner Entwicklung abgestoßen hat, werden von diesem ca. 85.000K heißen Stern zum Leuchten angeregt und erscheinen in kleineren Teleskopen als kleine Scheibchen – ähnlich wie Planeten; daher Bezeichnung "planetarisch" 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

01

Jul

2016

Der Sternenhimmel im Juli 2016

Im Juli wird es abends erst sehr spät dunkel, um Sternbilder erkennen zu können. Wer ab 23 Uhr steil nach oben blickt, wird den hellen Stern Wega im Sternbild Leier sehen. Zwei weitere helle Sterne bilden zusammen mit Wega das „Sommerdreieck“: links von Wega der Stern Deneb im Sternbild Schwan und ein gutes Stück in Richtung Horizont der Stern Atair im Sternbild Adler. Sobald es Mitte Juli nachts wieder richtig dunkel wird, wird man erahnen können, wie sich mitten durch das Sommerdreieck das Band der Milchstraße zieht. Im Osten ziehen mit Pegasus und Andromeda die ersten Herbstbilder auf.

 

Abends sieht man tief im Südwesten die Planeten Mars und Saturn.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

22

Jun

2016

Der bereits verschobene H-alpha Treff (HaTR) - Samstag 02.07.16 entfällt (Wolken!)

Aufgrund der sehr ungünstigen Wettervorhersage ist das lang angekündigte HaTR um eine Woche verschoben. Neuer Termin ist Samstag, 02.Juli. Bitte kontrollieren Sie am Vorabend , also am Freitag, 1.Juli ab 18:00 Uhr hier an dieser Stelle, ob das Wetter die geplante Veranstaltung zulässt. Geht leider wieder nicht - wir versuchen es erneut am Sa.13.8.2016 ab 10 Uhr !

0 Kommentare

Do

02

Jun

2016

Eisige Welten im Blick – die Sonde New Horizons erforscht Pluto und den Kuiper-Gürtel

Die Rüsselsheimer Sternfreunde laden für Freitag , 10.6..2016 , um  20 Uhr zum nächsten Astronomie-Vortrag im E1 der Hochschule RheinMain ein. Unter dem Titel:

 

Eisige Welten im Blick – die Sonde New Horizons erforscht Pluto und den Kuiper-Gürtel

 

erläutert  Rainer Kresken von der ESOC in Darmstadt die bisherigen Resultate der aktuellen Pluto-Sonde , die 2006 von der Erde gestartet , in 2007 bei Jupiter im Swingby die erforderliche Geschwindigkeit für den langen Flug erhielte und vor knapp einem Jahr ihr Ziel passierte und dabei großartige Bilder zur Erde schickte.

 

Seit seiner Entdeckung im Jahre 1930 durch Clyde Tombough hat der Pluto für heftige Diskussionen um seinen Status als Planet und seine Natur gesorgt. Ganz weit draußen im Sonnensystem ( ca.250 Jahre Umlaufzeit, mit 17°Bahnneigung gegen die Ekliptik).Die Entdeckung des extrem großer Mondes Charon im Jahre 1978 machte ihn nur noch interessanter   Aufgrund seiner großen Entfernung von Sonne und Erde war seine Erforschung sehr schwierig und der Kenntnisstand sehr lückenhaft. Erst im Juli des vergangenen Jahres wurde er mit der NASA-Sonde "New Horizons" zum ersten Mal von einer Forschungssonde besucht.

 

Rainer Kresken ist Raumfahrtingenieur bei der ESOC , Astronom der Starkenburg-Sternwarte und führt den dort beheimateten Amateurverein seit 2007. Er wird in seinem Vortrag von der Geschichte der Erforschung des Pluto und vom Besuch von "New Horizons" berichten.

 

Der Vortrag wendet sich allgemeinverständlich an den interessierten Laien und ist wie stets in dieser auch von der VHS-Rüsselsheim gesponserten Vortragsreihe für die Zuhörer kostenlos.

 

Hinweis: Wegen der noch andauernden Umbauarbeiten in der HS-RM empfehlen wir den Zugang zum E1 von Süden , vom Krankenhaus her zu nehmen. Kostenlose Parkplätze sind ausreichen vorhanden, der Zugang ist ausgeschildert.

 

 

0 Kommentare