So

02

Aug

2020

Vereinsaktivitäten eingestellt - Coronavirus

Liebe Vereinsmitglieder, Freunde und Externe,

Der Vorstand hat auf Grund der aktuellen Lage einstimmig entschieden, 

die JHV, alle Astrorunden und auch sonstige Aktivitäten wie z.B. das 

HaTR bis auf Weiteres abzusagen! 

Wann das reguläre Vereinsleben wieder aufgenommen werden kann, 

ist zur Zeit nicht absehbar, wir werden dann entsprechend informieren 

und bitten um Verständnis für diese Maßnahmen. 
Der Vorstand

Sa

01

Aug

2020

Der Sternenhimmel im August 2020

Der Sternenhimmel im August 2020

 

Der August ist der schönste Monat, um sich in Ruhe den Sommersternhimmel anzuschauen. Wenn nach 22 Uhr langsam die ersten Sterne auftauchen, lohnt ein Blick an den Nachthimmel. Wer gegen 23 Uhr steil nach oben blickt, wird den hellen Stern Wega im Sternbild Leier sehen. Zwei weitere helle Sterne bilden zusammen mit Wega das „Sommerdreieck“: links von Wega der Stern Deneb im Sternbild Schwan und ein gutes Stück in Richtung Horizont der Stern Atair im Sternbild Adler. Sobald es Mitte August nachts wieder richtig dunkel wird, kann man erahnen, wie sich mitten durch das Sommerdreieck das Band der Milchstraße zieht. Im Osten gehen mit Pegasus und Andromeda die ersten Herbstbilder auf.

 

Tief im Süden, zwischen den Sternbildern Schütze und Steinbock, machen Saturn und Jupiter auf sich aufmerksam. Zwischen ihnen steht Pluto – ein Objekt für die Profis unter den Hobbyastronomen.

 

Die Nacht der Sternschnuppen

Alljährlich kreuzt die Erde vom 10. bis 14. August die Bahn des Kometen „Swift-Tuttle“ und fliegt durch dessen Staubspur. Dringt ein solches Kometen-Staubkorn in die Erdatmosphäre ein, dann verglüht es und huscht als Sternschnuppe über den Himmel. Daher sind Mitte August jedes Jahr besonders viele Sternschnuppen zu sehen. Man spricht von den „Perseiden“ oder auch von den „Laurentius-Tränen“. Die besten Sternschnuppennächte sind vom 11. bis 13. August zu erwarten. Leider hellt der abnehmende Halbmond den Himmel nach Mitternacht auf.

 

 

Die Planeten im August 2020

 

Merkur ist Anfang August noch am Morgenhimmel zu sehen. Ab 4:30 Uhr kann man versuchen, den sonnennahen Planeten über dem Nordosthorizont zu finden – am besten mit einem Fernglas.

 

Venus glänzt als Morgenstern, Mitte August erreicht sie ihren größten Winkelabstand von der Sonne. Am 15. August leuchtet über ihr die schmale Sichel des abnehmenden Mondes.

 

Mars legt weiterhin an Helligkeit zu und geht jetzt deutlich vor Mitternacht auf. Sein Durchmesser erreicht bis Ende August 19 Bogensekunden – die beste Beobachtungszeit beginnt.

 

Jupiter ist im Monat nach seiner Opposition ein bequemes Ziel für fast die gesamte Nacht. Jetzt kann man ihn bereits abends beobachten.

 

Saturn steht weiterhin nicht fern von Jupiter und ist zweites Planetenziel für Fernrohrbeobachter.

 

Uranus im Widder läutet Mitte August seine Oppositionsperiode ein, Beobachtungszeit ist aber erst nach Mitternacht.

 

Neptun im Wassermann ist Uranus ein Stück voraus, ihn kann man bereits ab den späten Abendstunden aufsuchen.

 

Quelle: vds-astro.de

Sternkarte 2020 08
Sternkarte 2010 08
Sternkarte_2020-08.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.5 MB

Sa

01

Aug

2020

Astronomische Momente 2020- August

Ha-Gesamtsonne

 

Aufnahmen mit dem H-Alpha Wasserstoff-Filter zeigen deas Sonnenlicht bei einer Wellenlänge von 656,28 nm. Bei dieser Wellenlänge lässt sich die oberste Sonnenschicht (Chromosphäre) mit Filamenten und Protuberanzen sehr gut sehen. 

 

Foto:Dietmar Leister

Geo: Hattersheim, 28.06.2019, 13:40 Uhr MESZ

Technik: Lunt LS35HTa auf EQ3-Synscan, Alccd5-IIc 3.5ms/30%/15fps, 2xBarlow 2", 7AVI's EZPlanetary, Registax6 stack 20/100 Frames

Mi

01

Jul

2020

Der Sternenhimmel im Juli 2020

Der Sternenhimmel im Juli 2020

 

Der Juli ist der beste Monat, um die südlichen Sternbilder Skorpion und Schütze zu beobachten. Von Deutschland aus sind sie sehr nah am Horizont zu finden. Wer jedoch in der Mittelmeerregion Urlaub macht, kann sie deutlich höher am Himmel sehen. Oberhalb von Skorpion und Schütze verbergen sich die unscheinbaren Sternbilder Schlangenträger, Schlange und darüber der Herkules. Die besonders hellen Sterne am Himmel sind Arktur im Bootes, Wega in der Leier, Deneb im Schwan und Atair im Adler. Über dem Südosthorizont sind die beiden Planeten Jupiter und Saturn gerade aufgegangen.

 

Das Band der Milchstraße zieht sich quer über den Himmel. Da es bei uns im Juli aber nachts nicht ganz dunkel wird, ist es besser, die Milchstraße erst im August anzuschauen. Der Große Bär ist auf der Sternkarte nur noch zum Teil zu sehen. Er sinkt zunehmend dem Horizont entgegen und ist jetzt in nordwestlicher Richtung zu finden.

 

 

Die Planeten im Juli 2020

 

Merkur gibt Ende Juli ein kurzes Gastspiel am Morgenhimmel. Ab 4:30 Uhr kann man versuchen, den sonnennahen Planeten über dem Nordosthorizont zu finden – am besten mit einem Fernglas.

 

Venus wird als Morgenstern immer auffälliger. Ab dem 6. durchquert sie den offenen Sternhaufen der Hyaden. Am 17. Juli begegnet ihr die abnehmende Mondsichel.

 

Mars geht im Juli bald nach Mitternacht auf und wird deutlich heller. Sein Durchmesser wächst auf 15 Bogensekunden an, im Teleskop werden zunehmend Details sichtbar.

 

Jupiter nimmt Mitte Juli seine Stellung gegenüber der Sonne ein – der Riesenplanet ist daher die ganze Nacht lang am Himmel vertreten, steht wie Saturn aber tief über dem südlichen Horizont.

 

Saturn im Schützen kommt am 20. Juli nur wenige Tage nach Jupiter in Opposition. Das sind eigentlich beste Beobachtungsbedingungen, doch durch den tiefen Stand der Planeten haben Fernrohrbeobachter wenig Freude.

 

Uranus im Widder geht in der zweiten Nachthälfte auf, ist aber noch kein lohnendes Objekt.

 

Neptun im Wassermann geht in der Zeit um Mitternacht auf, zu Monatsende hin bereits gegen 22:30 Uhr.

 

 

Quelle: vds-astro.de

Sternkarte 2020 07
Sternkarte 2010 07
Sternkarte_2020-07.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.5 MB

Mi

01

Jul

2020

Astronomische Momente 2020- Juli

M51

 

Das Messier-Objekt 51 (NGC 5194) ist eine Spiralgalaxie im Sternbild Jagdhunde. Sie wird auch Whirlpool- oder Strudelgalaxie genannt. M51 hat eine nahen wechselwirkenden Begleitervom Typ irreguläre Galaxie. NGC 5195.

 

Foto:Horst Tremel

Geo:Sternenpark Rhön, 18.05.2019, 21:00 Uhr MESZ

Technik: Lacerta Newton 10“ f: 4, Skywatcher EQ 6 R, Geamtbelichtung: 15 h, PixInsight, Photoshop