Do

07

Mai

2020

Vereinsaktivitäten eingestellt - Coronavirus

Liebe Vereinsmitglieder, Freunde und Externe,

Der Vorstand hat auf Grund der aktuellen Lage einstimmig entschieden, 

die JHV, alle Astrorunden und auch sonstige Aktivitäten wie z.B. das 

HaTR bis auf Weiteres abzusagen! 

Wann das reguläre Vereinsleben wieder aufgenommen werden kann, 

ist zur Zeit nicht absehbar, wir werden dann entsprechend informieren 

und bitten um Verständnis für diese Maßnahmen. 
Der Vorstand

Di

05

Mai

2020

Unser neues 12 Zoll Teleskop

Heute haben Marcel und ich das neue Teleskop abgeholt aus Ruppichterod.
Es ist ein 12 Zoll Dobson mit einen Nachführung (Eq-Plattform).
Auch eine Lösung zum schnellen finden interessanter Objekte ist dabei: IntelliScope Push-to. 

Damit sind wir für Publikumsabende gerüstet
und wir möchten das Teleskop
auch im Verein vorstellen,
sobald es wieder möglich sein wird. 

Dietmar Sellner

Fr

01

Mai

2020

Der Sternenhimmel im Mai 2020

Der Sternenhimmel im Mai 2020

 

Sobald es abends dunkel wird, findet man das Sternbild Jungfrau über dem Südhorizont. Ihr hellster Stern trägt den Namen Spica. Ein Stück weiter oben am Himmel funkelt Arktur, der hellste Stern im Sternbild Bootes, dem Rinderhirten. In südwestlicher Himmelsrichtung fällt Regulus im Löwen auf. Die drei Sterne Spica, Arktur und Regulus bilden zusammen das sogenannte Frühlingsdreieck. Etwas oberhalb des Frühlingsdreiecks findet man das blasse Sternbild Haar der Berenike. Zum Südosthorizont hin kündigt sich der Übergang vom Frühlings- zum Sommersternhimmel an. Knapp über dem südöstlichen Horizont geht der Skorpion auf.

 

Wer im Mai den abendlichen Sternenhimmel beobachtet, wird im Westen noch einige helle Sterne der Wintersternbilder ausmachen können; sie gehen aber bald unter. Am Osthimmel ziehen dagegen bereits die Sommersternbilder auf: Weit im Osten fällt Wega auf, der Hauptstern des Sternbildes Leier. Auf der Verbindungslinie zwischen den hellen Sternen Wega und Arktur nehmen der lichtschwache Herkules und das Halbrund der Nördlichen Krone ihre Plätze ein.

 

 

Die Planeten im Mai 2020

 

Merkur bietet im Mai eine weitere Abendsichtbarkeit. Nach der Monatsmitte macht er sich ab 22 Uhr Sommerzeit über dem nordwestlichen Horizont bemerkbar. Am 21./22. Mai passiert er die viel hellere Venus.

 

Venus verringert ihren Winkelabstand zur Sonne rasant, Ende Mai verschwindet sie in der hellen Abenddämmerung.

 

Mars am Morgenhimmel wird deutlich heller, sein Durchmesser steigt bis Ende Mai auf 9 Bogensekunden an – für Fernrohrbeobachter beginnt jetzt die Saison.

 

Jupiter beginnt Mitte Mai seine Oppositionsschleife und läuft wieder ein Stück auf Saturn zu. Die zwei Gasplaneten gehen in der zweiten Nachthälfte auf.

 

Saturn setzt Mitte Mai ebenfalls zu seiner Oppositionsschleife an. Am 18. nähert er sich Jupiter bis auf knapp fünf Grad Distanz.

 

Uranus stand Ende April in Konjunktion mit der Sonne, er bleibt nachts unter dem Horizont.

 

Neptun hat sich von der Sonne immer noch nicht weit genug entfernt, um morgens wieder aufzutauchen.

 

Quelle: vds-astro.de

Sternkarte 2020 05
Sternkarte 2010 05
Sternkarte_2020-05.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.7 MB

Fr

01

Mai

2020

Astronomische Momente 2020- Mai

Mond über dem großen Feldberg

 

Kurz nach Sonnenuntergang ist die schmale Sichel des zunehmenden Mondes neben der Sendeanlage des Hessischen Rundfunks, 

das ist die abgespannte Mastantenne, am großen Feldberg im Taununs zu sehen. 

 

Foto:Horst Tremel

Geo:Oberursel, 24.07.2017, 21:00 Uhr MESZ

Technik: Canon EOS 600 Da, 300 mm f: 4, Stativ, 1/100sec. bei ISO800, Photoshop

Do

23

Apr

2020

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen

Corona ist in aller Munde (äh, hoffentlich nicht!) und durch die Kontaktsperre ist unser Vereinsleben total zum erliegen gekommen. Sich persönlich im Verein treffen, nee, das geht nicht, es ist verboten. Deshalb hat der Vorstand mal was anderes ausprobiert, eine Vorstandssitzung ohne persönliche Anwesenheit, sondern über das Internet. Dietmar S. hatte dazu eingeladen. Erschienen sind Marcel, Horst, Mathias und Dietmar L., letzterer allerdings nur akustisch, denn ein Windowstreiber verhinderte das Aktivieren seiner Webkamera. Unser Vorsitzender hatte die Möglichkeit geschaffen und uns den Weg dahin gezeigt, Astrobilder auf die Bildergalerie der Webseite hochzuladen. Horst versprach, unseren Webseitenserver mal ordentlich zu belasten. Es waren kreative und lustige 40 Minuten, die wir miteinander virtuell verbrachten. Da nichts Wichtiges anlag war es wohl eher als Versuch zu werten, uns alle mal wieder zu sehen. Ungewöhnliche Maßnahmen in ungewöhnlichen Zeiten halt. 

 

Bleibt gesund. 

Mathias Reinhard