Do

18

Jan

2018

Ballonstart an der HS-RM Rüsselsheim

Der Ballonflug ist erfolgreich verlaufen, wir konnten vom Hochschulgelände starten (mit Publikum). 

Näheres bei der Präsentation am 5. Februar, erste Informationen hier: 
https://www.hs-rm.de/de/details/artikel/start-eines-stratosphaerenballons-1/

Di

02

Jan

2018

Astronomische Momente 2018 - Januar

Sonne im Ca

Oberhalb der Photosphäre schließt sich die sehr viel lichtschwächere Chromosphäre mit einer Dicke von etwa 1200 km an, deren Veränderungen im Kalzium-Licht (H und K-Linien des einfach ionisierten Kalziums bei 396,84nm und 393,37nm) beobachtet werden kann.

 

 

Foto: Dr. Bernhard Christ

Geo: Vielbrunn im Odenwald, 28.5.2017, 15:28 Uhr MESZ

Technik: Orion ED80 auf EQ6 SynScan, Lunt Ca-Ansatz B1200,ASI120MM, 1280x960 px, shutter=0.115ms, gain=50,6 AVI á 500 frames, jeweils 150 frames gestacked mit AutoStakker 2, leicht geschärft mit Fitzwort (deconvolotion), eingefärbt in Photoshop

 

Di

02

Jan

2018

Der Sternenhimmel im Januar 2018

Der Sternenhimmel im Januar 2018

 

In den Nachtstunden des Januar funkelt der Sternenhimmel ordentlich: Die Wintersternbilder rund um den Himmelsjäger Orion sind berühmt für ihre hellen Sterne. Zur Mitternachtszeit (diesen Anblick zeigt die Sternkarte) sind diese Sternbilder bereits über den Meridian gezogen. Unter dem Orion flackert mit Sirius im Großen Hund der hellste Stern des gesamten Himmels. Über dem Orion findet man rechts den Stier mit seinem Hauptstern Aldebaran, noch höher am Himmel den Fuhrmann mit der gelblichen Capella und links oberhalb des Orion die Zwillinge mit den beiden hellen Sternen Castor und Pollux. Unterhalb der Zwillinge leuchtet mit Prokyon der hellste Stern im Kleinen Hund.

 

Am Osthimmel machen bereits die Frühlingssternbilder auf sich aufmerksam. Der Löwe mit seinem Hauptstern Regulus ist schon vollständig aufgegangen. Unter ihm leuchtet ein einsamer Stern: Alphard in der Wasserschlange. Die Jungfrau geht erst nach Mitternacht vollständig auf.

 

 

Planeten im Januar 2018

 

Merkur bietet um den Jahreswechsel eine Morgensichtbarkeit. In den ersten Januartagen findet man ihn ab 7 Uhr über dem Südosthorizont. Am 13. zieht Merkur in nur 0,6° Abstand südlich an Saturn vorbei.

 

Venus steht am 9.1. in oberer Konjunktion mit der Sonne und ist daher nachts nicht sichtbar.

 

Mars beginnt sein großes Jahr am Morgenhimmel, tief in der Waage. Am 7. zieht er sehr nah, nur 0,2° südlich an Jupiter vorbei.

 

Jupiter leuchtet wie Mars morgens in der Waage, der Riesenplanet ist aber deutlich heller. Am 11. steht der abnehmende Mond genau über Mars und Jupiter.

 

Saturn taucht Ende Januar wieder am Morgenhimmel auf. Am 13. wird er von Merkur passiert.

 

Uranus in den Fischen ist ein Objekt der ersten Nachthälfte.

 

Neptun im Wassermann geht abends immer früher unter.

 

Quelle: vds-astro.de

Sternkarte 2018 01
Sternkarte 2018 01
VdS-Sternkarte_2018-01.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.2 MB

Fr

01

Dez

2017

Astronomische Momente 2017 - Dezember

Interessante Strukturen in der Milchstraße. Etliche der zahlreichen auffälligen roten Nebel in dieser Aufnahme der Milchstraße oberhalb des Scorpion-Stachels findet man auch im Detail auf den Monatsaufnahmen dieses Jahreskalenders z.B. M7 / Schmetterlingshaufen / Lagunennebel / Trifidnebel / Omeganebel

 

Foto: Klaus Weinhold, Puntagorda (La Palma), 02.08.2016 0:34 Uhr MESZ

Technik: EOS 60Da, Canon Lens EF 50mm 1:1,8, Skywatcher EQ3 PRO Synscan GoTo, 45x 90s  800 ASA