Mi

01

Feb

2017

Der Sternenhimmel im Februar 2017

Der Sternenhimmel im Februar bildet den Übergang von den Winter- zu den Frühlingssternbildern. Abends kann man sich noch an den funkelnden Sternen von Orion, Großer Hund, Kleiner Hund, Zwillinge, Fuhrmann und Stier erfreuen. Um Mitternacht haben sie dann den Frühlingssternbildern rund um den Löwen Platz gemacht. Zwischen den Zwillingen und dem Löwen fällt das Tierkreissternbild Krebs kaum auf. Bei klarem Himmel und fernab störender Lichter wird man mitten im Krebs einen Nebelfleck entdecken: den offenen Sternhaufen Praesepe, die Krippe. Steil über uns findet man jetzt den Großen Bären, dessen sieben hellste Sterne die bekannte Figur des Großen Wagens bilden.

 

In Südostrichtung fällt als hellster Lichtpunkt zuerst Jupiter auf, der größte Planet des Sonnensystems. Er steht nah am Horizont zusammen mit Spica im Sternbild Jungfrau. Weiter nordöstlich funkelt der orange Arctur im Sternbild Bootes. Über dem Südhorizont schlängelt sich jetzt der vordere Teil des ausgedehnten Sternbilds Wasserschlange; bei nicht so klarem Himmel wird man allenfalls ihren hellsten Stern Alphard sehen können – sein Name bedeutet nicht ganz zufällig „der Einsame“. Das kleine Sternbild Rabe hat sich gerade über den Horizont geschoben. Obwohl es nur aus schwächeren Sternen besteht, ist es aufgrund seiner kompakten Figur gut zu erkennen.

mehr lesen

Mi

01

Feb

2017

Astronomische Momente 2017 - Februar

Vorbeizug der Monde Europa und Io vor dem Gasriesen Jupiter. Bis vor wenigen Jahren waren solch detailreiche Aufnahmen nur den Fachastronomen an großen Observatorien möglich - heute schaffen das auch Amateur-Spezialisten.

 

Foto: Klaus Weinhold, Groß-Gerau, 08. - 09.04.2016

Technik: Vixen Photo Guider/Skywatcher Skymax-127 OTA 127mm 1500mm Maksutov.  Canon EOS 600 D/Barlow-Linse 2fach

 

So

01

Jan

2017

Frohes neues Jahr

Der Vorstand des Rüsselsheimer Sternfreunde e.V. 1975 wünscht allen Vereinsmitgliedern und Besuchern ein frohes neues Jahr.

 

Foto: © Klaus Weinhold 2017

So

01

Jan

2017

Der Sternenhimmel im Januar 2017

In den Nachtstunden des Januar funkelt der Sternenhimmel ordentlich: Die Wintersternbilder rund um den Himmelsjäger Orion sind berühmt für ihre hellen Sterne. Zur Mitternachtszeit (diesen Anblick zeigt die Sternkarte) sind diese Sternbilder bereits über den Meridian gezogen. Unter dem Orion flackert mit Sirius im Großen Hund der hellste Stern des gesamten Himmels. Über dem Orion findet man rechts den Stier mit seinem Hauptstern Aldebaran, noch höher am Himmel den Fuhrmann mit der gelblichen Capella und links oberhalb des Orion die Zwillinge mit den beiden hellen Sternen Castor und Pollux. Unterhalb der Zwillinge leuchtet mit Prokyon der hellste Stern im Kleinen Hund.

 

Am Osthimmel machen bereits die Frühlingssternbilder auf sich aufmerksam. Der Löwe mit seinem Hauptstern Regulus ist schon vollständig aufgegangen. Unter ihm leuchtet ein einsamer Stern: Alphard in der Wasserschlange. Die Jungfrau geht erst nach Mitternacht vollständig auf, doch dann wird man dort ein helles Objekt finden: Riesenplanet Jupiter steht unweit das Jungfrau-Hauptsterns Spica. Auf unserer Sternkarte verbergen sich beide noch unter der Horizontlinie.

mehr lesen